BÖSENORT

Zwischen Frühjahr und Spätsommer

entlang der Baumgrenze gehend,

Handkes "Über die Dörfer" vor Augen.

Zeichen aus Kabul, Kerala, Oshgobo

markieren den Weg

gekreuzt von kurzen

Begegnungen -

von Prag ausgehend.

Namen

haften im Gedächtnis

wie Morgentau,

verflüchtigen sich

mit aufsteigendem Nebel.

Die eine oder andere Untertasse

der zerbrechlichen Teeschalen

gebrannt aus hauchdünnem Porzellan

hat die Umzüge überlebt -

schattig umrissen,

wie alle Verlassenen.

AUGnerin

1/5

        AUGnerin. Den eigenen Weg finden. Alltäglich. Fotos, Text ©zeitzugImpressum Renate Milena Findeis