Chia, Sardinien

Die Erinnerungen stellen sich ein, ohne Programm und Plan.

Die Touristen und jene, die für sie arbeiten, hatten die Insel -es war Oktober - verlassen. 

Jahrhundertalten Hirtenwegen gefolgt, dort bin ich den Spuren von Wildschweinen, Ameisen und Käfern gefolgt, keinen Menschen begegnet.

Im nachhinein betrachtet: es war im Spätsommer gut, von der Zukunft nichts zu wissen.

Oktober 2011, AUGnerin

        AUGnerin. Den eigenen Weg finden. Alltäglich. Fotos, Text ©zeitzugImpressum Renate Milena Findeis