KEFALONIA 2018

Den Wörterbuchten entlang geschwommen, Talsohlen und Bergrücken durchwandert.

Von der Zahl der gelebten Jahre geleitet,

gleist der Tod - hell wie die Sonne - 
erhebt sich zum Ziel in der näherkommenden Ferne.

Die ohne Filter eingefangenen Bilder

bleiben hängen im Netz der Augen

wie die 24 griechische Buchstaben.

Geankert  vor ξι (Xi) und bei

Σίσυφος, Sisyphos: der seinen Stein weiter rollt aus Freude am Ewigen, dem Mythos entsagend.

Von Erdbeben gesprengte Häuser und Grabplatten, Kulisse wie Grillengezirpe,

Glockengeläute und Choralsgesang.

Vorm Leuchtturm sitzend aufs Meer schauend, weit draußen kreuzen sich die Strömungen von Ionischen Meer und Mittelmeer - in ihrer Stille rauschen schemenhaft die Vorstellung Ertrunkener im Erinnern an Nikos Kavvadias.

 


AUGnerin, Xi, Village, September 2018

        AUGnerin. Den eigenen Weg finden. Alltäglich. Fotos, Text ©zeitzugImpressum Renate Milena Findeis